Publikationen: 2012

FDP-Präsident Müller will Widmer-Schlumpf entmachten

Die Verhandlungen im Steuerstreit soll künftig das Aussenministerium führen.

22. Dezember 2012, Tagesanzeiger

 

Gripen: FDP stellt vier Bedingungen

Parteipräsident Philipp Müller über den Kampfjet-Kauf und Gegengeschäfte

16. Dezember 2012, Sonntagszeitung

 

Alphatiere legen Streit bei

Christoph Blocher (SVP) und Philipp Müller (FDP) sprachen sich nach Gripen-Krach heimlich aus

9. Dezember 2012, Sonntag

 

«Kroatien-Dossier zuunterst in den Stapel stecken»

FDP-Präsident Philipp Müller über die Personenfreizügigkeit und die Regierung

25. November 2012, Sonntag

 

«Eveline Widmer-Schlumpf isoliert sich zusehends»

Bundesrat FDP-Präsident Philipp müller wirft Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf vor, wichtige Entscheide mit ihren Sololäufen aufs Spiel zu setzen.

4. November 2012, Zentralschweiz am Sonntag

 

Philipp Müller bringt den Freisinn näher an die Basis

Der neue Parteipräsident versucht, das Selbstvertrauen des von Niederlagen geprägten Freisinns zu stärken

24. Oktober 2012, Neue Zürcher Zeitung

 

«Epochale Entscheidung» - «Jeder Anreiz fällt weg»3

Volksinitiative: FDP-Präsident Philipp Müller und Mitinitiant Daniel Häni kreuzen die Klingen.

17. Oktober 2012, Solothurner Zeitung

 

«Spätestens nächsten Frühling wird man merken, dass wir vordenken»

Montagsinterview: Seit April präsidiert der Aargauer Nationalrat Philipp Müller die Schweizer FDP. Im Gespräch erklärt er, wo die Partei künftig politisch Pflöcke einschlagen will,weshalb ihm Blocher die Wähler in die Arme treibt und weshalb ihm seine Talente nichts nützen.

1. Oktober 2012, Berner Zeitung

 

«Mit Herrn Blocher habe ich nicht gesprochen»

FDP-Präsident Philipp Müller über sein Verhältnis zum SVP-Strategen, den Gripen-Kauf und den Zustand seiner Partei

29. September 2012, Basler Zeitung

 

«Wir lösen nicht länger die Probleme der Banken»

FDP-Präsident Philipp Müller sagt, das Parlament lasse sich von den Banken die Politik nicht mehr diktieren.

22. September 2012, Tagesanzeiger

 

«Wir wollen einen sauberen Finanzplatz»

Bärner Apéro: Nationalrat Philipp Müller (FDP/AG) zum Steueramtshilfegesetz und zu den Abstimmungen über die Abgeltungssteuerabkommen

15. September 2012, Finanz und Wirtschaft

 

«Ich trete mit dem Zweihänder an»

Er ist das Aushängeschild einer Partei, die wieder einiger, stärker und pointierter auftreten will. Seit April dieses Jahres ist Generalbauunternehmer Philipp Müller FDP-Präsident. Ein Gespräch über die Linken, die Nichtmittleren und den Bau.

August 2012, Die Baustellen/Fokus

 

«Wir sind eine Volkspartei»

Migros Magazin "meine Welt" Interview mit Philipp Müller

27. August 2012, Migros-Magazin

 

«Der Gripen erfüllt die Anforderungen nicht»

Interview mit FDP-Präsident

25. August 2012, NZZ

 

So will FDP-Chef Philipp Müller den Familiennachzug bremsen

Gemeinden sollen über den Familiennachzug von Ausländern mitentscheiden dürfen. Dies fordert FDP-Chef Philipp Müller (59).

15. Juli 2012, Sonntagsblick

 

«Unglaubliche Arroganz dieser Banker»

Finanzplatz: FDP-Präsident Philipp Müller geht mit den Banken hart ins Gericht. Er spricht von Finanzsumpf und fordert ein Ende der «exorbitanten Entschädigungen».

15. Juli 2012, Zentralschweiz am Sonntag

 

«Die Asylindustrie ist heute ein Milliardenbusiness»

FDP-Chef Philipp Müller wehrt sich nach der Asyldebatte gegen Vorwürfe von links und rechts

1. Juli 2012, Sonntagszeitung

 

Wer ist liberaler?

Streitgespräch zwischen FDP-Präsident Philipp Müller und GLP-Präsident Martin Bäumle

27. Juni 2012, Neue Züricher Zeitung

 

«Warnung der SNB war kontraproduktiv»

FDP-Präsident Philipp Müller kritisiert das Vorgehen, wie die Nationalbank über den Zustand von UBS und CS informiert hat. Er teilt aber die Einschätzung, dass diese raschmehr Eigenkapital aufbauen müssen

17. Juni 2012, NZZ am Sonntag

 

Jetzt nimmt Müller die SP ins Visier

Bilanz: Philipp Müller setzt an seiner ersten Session als Parteichef deutliche Duftmarken

16. Juni 2012, Aargauer Zeitung

 

«Auch Nothilfe noch attraktiv»

Nationalrat Philipp Müller (FDP) über seinen Antrag, die Sozialhilfe für Asylbewerber zu stoppen.

13. Juni 2012, Neue Luzerner Zeitung / St. Galler Tagblatt

 

«Otto war so, wie ich mir die FDP wünsche»

10. Juni 2012, Zentralschweiz am Sonntag

 

«Ende Jahr muss jeder spüren, dass die FDP lebt»

Bodenständig und volksnah – so will der neue FDP-Präsident Philipp Müller den Freisinn positionieren

27. Mai 2012, Sonntag

 

FDPler finden Müllers Wahl «suuupeeeer!!!»

Delegierte wählten den Nationalrat ohne Gegenstimme zum Präsidenten

22. April 2012, Sonntag

 

Der neue FDP-Rotor

Vom Gipser zum Generalbauunternehmer. Vom politischen Aussenseiter zum Hoffnungsträger. Philipp Müller ist Aargauer Nationalrat und bald neuer FDP-Chef.

18. April 2012, Schweizer Illustrierte

 

Wenn der Gipser vom Dottore übernimmt

Der designierte FDP-Chef Philipp Müller steht für einen markanten Milieuwechsel an der Spitze der Elitepartei. Kann das gut gehen?

17. April 2012, Tagesanzeiger

 

«Ich passe nicht ins Klischee, tut mir leid»

16. April 2012, Aargauer Zeitung

 

«Liberal heisst nicht grenzenlos»

FDP Die Partei sei «too big to fail», sagt Philipp Müller,designierter Parteipräsident. Der als Hardliner bekannte Nationalrat will authentisch bleiben und Klartext reden.

30. März 2012, Neue Luzerner Zeitung

 

«Liberal heisst nicht grenzenlos»

Die FDP sei too big to fail, sagt der Aargauer Philipp Müller, designierter Parteipräsident. Der als Hardliner bekannte Nationalrat will authentisch bleiben und auch künftig Klartext reden. Denn die Leute wüssten, was sie an ihm hätten – und was nicht.

30. März 2012, St. Galler Tagblatt

 

»Das Volk wird militant«

Am 21. April soll Philipp Müller zum FDP-Präsidenten gekürt werden. Der gelernte Gipser spricht über sein Leben, seine Partei und seinen Tod

29. März 2012, Die Zeit

 

Die FDP sucht sich eine neue Identität

Tag der Freiheit In Olten diskutierten Freisinnige, wie sie den eigenen Niedergang stoppen können

26. März 2012, Aargauer Zeitung

 

«Die perfekte Gesellschaft gibt es nicht»

REINACH. Er hat sich vom Gipser zum Generalunternehmer hochgekrampft. Auch als Politiker ist der Aargauer Nationalrat Philipp Müller ein hemdsärmliger Kämpfer. Als neuer FDP-Chef will der Mann ohne hohen Militärgrad und ohne Verwaltungsratsmandat das Bild der einstigen Elite-Partei grundlegend ändern.

26. März 2012, Landbote

 

«Wir sind nicht die Partei der Eliten»

Der Aargauer FDP-Nationalrat Philipp Müller wird in einem Monat zum neuen Parteichef gekürt. Im Interview erklärt er, wie er den Freisinn auf die Erfolgsstrasse zurückführen will. Und dass er im neuen Amt weiterhin polarisieren will.

25. März 2012, Südostschweiz

 

Bratwurst und Vorschusslorbeeren

Philipp Müller wird vom Aussenseiter zum Hoffnungsträger des Freisinns. Das zeigte sein erster Auftritt als designierter FDP-Präsident

25. März 2012, Sonntag

 

SVP-Sinkflug verstärkt Streit um Ausrichtung

Parlamentarier fordern den Kurswechsel und die Abkehr vom aggressiven Politstil – die Basis protestiert oder tritt aus der Partei aus

25. März 2012, SonntagsZeitung

 

Alles Müller, oder was?

FDP-PRÄSIDIUM: Einst schämten sich Freisinnige für Philipp Müller, der dank rigider Ausländerpolitik in den Nationalrat gewählt wurde. Jetzt soll der Gipser, der lange Zeit unterschätzt wurde, die Partei als Präsident wieder auf die Siegerstrasse führen.

18. März 2012, Berner Zeitung

 

«Wir wollen die SP überholen und zweitstärkste Partei werden»

Der designierte FDP-Präsident Philipp Müller über seine Ziele, die attraktive Wählergruppe der Frauen und die Jungfreisinnigen als Vorbild

18. März 2012, Sonntagszeitung

 

Der Hartnäckige, der verbissen wirkt

FDP-Nationalrat Philipp Müller hat in seiner Aargauer Zeit den Grundstein für die steile politische Karriere gelegt

18. März 2012, Sonntag

 

«Druck für Informationsaustausch steigt»

Bärner Apéro: Nationalrat Philipp Müller zum Steueramtshilfegesetz und zum ergänzten Doppelbesteuerungsabkommen mit den USA

10. März 2012, Finanz und Wirtschaft

 

Vom Outlaw zum Spitzenkandidaten

Die bemerkenswerte Politkarriere des Philipp Müller

8. März 2012, Neue Zürcher Zeitung

 

Müller bei Schawinski: «Sie sind ja auch nicht sympathisch»

Philipp Müller bei Roger Schawinski: Der Aargauer FDP-Nationalrat, der Partei-Präsident werden will, war am Montagabend zu Gast beim TV-Talker. Er parierte Schawinskis Angriffe mit Schlagfertigkeit und Humor und ging als Sieger aus dem Ring.

6. März 2012, Aargauer Zeitung online

 

Der stille Schaffer aus den Bergen fordert den Lautsprecher aus dem Mittelland

Vergleich Ständerat Pankraz Freitag (GL)und Nationalrat Philipp Müller (AG) haben ihr Interesse am Parteipräsidium der FDP angemeldet. Wie ticken die beiden, wo gibt es Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede? Die Delegierten entscheiden am 21. April, wer die Nachfolge von Fulvio Pelli antritt.

6. März 2012, Aargauer Zeitung

 

Hochfinanz greift in Kampf um FDP-Präsidium ein

Banken für Freitag statt Müller. Mit Pankraz Freitag wollen Finanzplatz-Lobbyisten Philipp Müller als FDP-Präsidenten verhindern.

5. März 2012, Blick

 

«Wir müssen den Familien-Nachzug beschränken»

Philipp Müller im Interview

3. März 2012, Blick

 

Kolumne von Peter Rothenbühler

Lieber Philipp Müller ...

12. Februar 2012, Sonntagszeitung

 

«Wie kommt es zu dieser Häufung von Beratungsaufträgen?»

Nationalrat Philipp Müller will vom Bundesrat Auskünfte über das auffällig grosse Mandatsvolumen der Firma Rexult bei eidgenössischen Departementen.

3. Februar 2012, Tagesanzeiger online

 

Steuern 2012

Kein Prunkbau geplant: Gedanken von FDP-Nationalrat Philipp Müller über das Rupfen von Gänsen und die Besteuerung von Hochzeit und Taufe

Januar 2012, Aargauer Zeitung

 

«Eine typisch schweizerische Schwäche»

Finanzplatz: Der Verkauf der Bank Wegelin sorgte für grosses Aufsehen. FDP-Nationalrat Philipp Müller wirft den USA Fiskalimperialismus vor, Akritisiert aber auch die Banken.

29. Januar 2012, Zentralschweiz am Sonntag

 

Experte: «Wir haben nichts mehr im Griff. Das ist blamabel»

FDP-Nationalrat Philipp Müller fordert verstärkte Kontrollen an der Grenze und mehr Personal für das Grenzwachtkorps, das Bundesamt für Migration und die Zollverwaltung

22. Januar 2012, Sonntag

 

«Eine blödere Idee kann ich mir nicht vorstellen»

Die Tourismus-Saison ist in diesem Winter besser angelaufen als erwartet. Trotzdem ist das Parlament daran, die Hotels ein Jahr lang von der Mehrwertsteuer zu befreien. Das stösst auf Unverständnis.

18. Januar 2012, Tagesanzeiger online

 

Von einer starken Frau ist abzuraten

Welches sind die Anforderungen an den neuen Nationalbankchef? Ein satirischer Beitrag zur Affäre Philipp Hildebrand

15. Januar 2012, Sonntagszeitung

 

Die Karten neu gemischt

Philipp MÜller – Der FDP-Nationalrat gehört im Bundeshaus zweifellos zu den Schwergewichten. Was hält der Aargauer von der aktuellen Politik, und wo ortet er die Hauptprobleme?

6. Januar 2012, Schweizerische Gewerbezeitung